Vollentzug & Teilentzug

Voraussetzung
KlientInnen mit Hauptwohnsitz in Wien haben die Möglichkeit eines stationären körperlichen Teil- oder Vollentzugs im Sonderkrankenhaus Marienhof

Dauer

  • Teil- oder Vollentzug Alkohol - Zeitraum ca. 14 Tage
  • Teil- oder Vollentzug illegale Substanzen - bis zu 8 Wochen

Eine weitere notwendige Behandlung/Rehabilitation kann im Anschluss an den Voll- bzw. Teilentzug vor Ort geplant werden, da an den Entzug immer zumindest ein kurzes stationäres Modul (1 bis 2 Monate) oder ein längeres (3, 6, 12 Monate) stationäres bzw. ambulantes Modul (3 bis 24 Monate) anschließt.

Ziel
Beim Vollentzug ist das Ziel naturgemäß der vollständige körperliche Entzug von legalen oder/und illegalen Substanzen.
Beim Teilentzug werden alle legalen/illegalen Substanzen unter Beibehaltung eines Substitutionsmittels entzogen. Der Teil- oder Vollentzug wird immer mit besonderem Augenmerk auf die Bedürfnisse der einzelnen KlientInnen durchgeführt. Basis dafür ist eine allgemeinmedizinische und psychiatrische Anamnese, aus der sich die Behandlungsnotwendigkeiten ergeben.